Ulrich Wickert, Prix du journalisme franco-allemand

Discutons ensemble des relations entre nous et entre nos pays.

Modérateur: Modérateurs

Grand AllemagnOmaXien
Avatar de l’utilisateur
Messages: 1875
Inscription: Mer 11 Jan 2006 11:32
Localisation: Trier, Rheinland-Pfalz, Deutschland

Ulrich Wickert, Prix du journalisme franco-allemand

Messagepar AllemagnOsaure » Dim 02 Juil 2006 14:27

Le journaliste et présentateur TV Ulrich Wickert recoit le 1er Prix du journalisme franco-allemand.

Der deutsche "Tagesthemen"-Moderator Ulrich Wickert (63) erhält am 28. Juni in Berlin den Ehrenpreis des Deutsch-Französischen Journalistenpreises.

Image

Der frühere ARD-Korrespondent in Washington und Paris werde damit für seine Berichterstattung über Frankreich und sein Engagement zur Verbesserung des deutsch-französischen Verhältnisses ausgezeichnet, heißt es in der Begründung zur Preisverleihung im ZDF-Hauptstadtstudio. Im vergangenen Jahr waren die Ehrenpreisträger 2005 die Gründer des Fernsehkulturkanals Arte: Jérome Clément, Dieter Stolte und Jobst Plog.

In diesem Jahr werden vom Saarländischen Rundfunk (SR) und Partnern außerdem Preise in Höhe von insgesamt 28.000 Euro verliehen. Ausgezeichnet werden in den Sparten Fernsehen, Hörfunk, Printmedien und Internet Beiträge, die zu einem besseren Verständnis zwischen Deutschland und Frankreich beitragen.

"Vivian - ein halbes Jahr allein Frankreich"

Imke Meier erhält den mit 6000 Euro dotierten Fernsehpreis für ihren Beitrag "Vivian - ein halbes Jahr allein Frankreich", eine ZDF-Produktion über den Aufenthalt einer 13-jährigen Deutschen bei einer Gastfamilie in Frankreich, die im Kinderkanal ausgestrahlt wurde.

"Auf den Spuren von Rudi dem Roten"

Mit dem Hörfunkpreis (6000 Euro) wird Aurélie Luneau für das von France Culture ausgestrahlte Feature "Auf den Spuren von Rudi dem Roten" über die frühere Studentenbewegung in Deutschland und Frankreich ausgezeichnet.

"Der General hätte oui gesagt"

In der Kategorie Printmedien (6000 Euro) geht der Preis an Lorenz Wagner für den Beitrag "Der General hätte oui gesagt", erschienen in der "Financial Times Deutschland".

Der Saarländische Rundfunk vergibt den Deutsch-Französischen Journalistenpreis seit 1983. Partner sind Radio France, France Télévisions, Radio France Internationale, das ZDF, die Holtzbrinck Verlagsgruppe sowie das Département de la Moselle, der Deutsch- Französische Kulturrat und das Deutsch-Französische Jugendwerk. Der Preis gilt als einer der wichtigsten und höchst dotierten Auszeichnungen für Journalisten in Europa.

http://www.rp-online.de/public/article/ ... ien/337892
&
http://derstandard.at/?url=/?id=2495920

A noter : Ce prix est considéré comme l'un des plus prestigieux pour les journalistes en Europe.

 


  • Articles en relation
    Réponses
    Vus
    Dernier message

Retourner vers Les Français et les Allemands

Qui est en ligne

Utilisateurs parcourant ce forum: Aucun utilisateur enregistré et 0 invités